ALTANA

Florian Pott

Geschäftsbereich:ACTEGA Coatings & Sealants

  Kontakt
Gesellschaft:ACTEGA Terra GmbH                        
Funktion:Innovation, F&E, Technical Service
Standort:Lehrte
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:2005

Bitte beschreiben Sie uns Ihren bisherigen Werdegang
Angefangen bei der ACTEGA habe ich 2005 als Auszubildender zur Produktionsfachkraft für Chemie. Diese Ausbildung hat den Schwerpunkt auf der Produktion von chemischen Erzeugnissen, in meinem von Überdrucklacken. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wurde ich befristet in der Qualitätskontrolle beschäftigt, wo ich 1,5 Jahre tätig war und viele lackspezifische Erfahrungen sammeln konnte.
Mir wurde seitens ACTEGA die Möglichkeit gegeben, die vorangegangene Ausbildung zu Spezifizieren und um den Ausbildungsberuf des Chemikanten zu erweitern.
Durch die Anrechnung meiner vorangegangenen Ausbildung, konnte ich die Abschlussprüfung zum Chemikanten bereits 2010 erfolgreich abschließen.
Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wurde ich in der Produktion eingesetzt und konnte ab sofort die Inhalte meiner Ausbildung in der täglichen Arbeit anwenden.
Ende 2010 habe ich die Möglichkeit bekommen, in einem Projekt mitzuarbeiten, in dem der Transfer von ACTEGA Terra Produkten nach Asien zu ACTEGA Foshan bewerkstelligt werden sollte.
Mit dem Hintergrund meiner Ausbildung in der Produktion und der Erfahrung aus der Qualitätskontrolle, wurde ich ebenfalls in die Entwicklung passender Produkte für den asiatischen Markt eingebunden.
Dies waren meine ersten Aktivitäten in der Forschung und Entwicklung.
In 2011 habe ich zwei Dienstreisen nach China zu ACTEGA Foshan begleitet, um die entwickelten Produkte in die lokale Produktion einzuführen.
Anfang 2012 habe ich den kompletten Wechsel von der Produktion in die Forschung und Entwicklung gemacht und betreue seitdem verschiedene Entwicklungsprojekte.

Was bedeutet für Sie Innovation?
Umdenken.
Offen sein für neue Ideen, abseits des „daily Business“.

Beschreiben Sie uns bitte Ihren typischen Arbeitstag bei ALTANA
Ein typischer Arbeitstag beginnt um 07:00 mit einer Tasse Kaffee und dem öffnen meines E-Mail Accounts.
Es werden aufgelaufene Fragen, Aufgaben und Probleme abgearbeitet und danach wird mit dem am Montag erstellten Wochenplan fortgefahren.
Nach dem theoretischen Start, widme ich mich dem praktischen Teil und fertige Lackansätze im Labormaßstab, mache Abmischreihen und überprüfe verschiedenste Lackparameter, die ich in einem Laborbericht zusammenfasse.
Da neu entwickelte Produkte nach der Einführung in die Produktion auch weiterhin Betreuung benötigen, erhalte ich regelmäßig produktspezifische Anfragen aus der Produktion.
Diese abteilungsübergreifende Aufgaben machen mir sehr viel Spaß, hier kann ich meine gesammelten Erfahrungen optimal nutzen.

Was schätzen Sie an ALTANA als Arbeitgeber?
Klare Strukturen und Verlässlichkeit.

Was sind Ihre beruflichen Ziele?
Meine Arbeit als Projektleiter best möglich zu erfüllen und auszubauen.