ALTANA

Volker Krebs

Geschäftsbereich:ECKART Effect Pigments        

  Kontakt
Gesellschaft:    ECKART GmbH                                    
Funktion:Global Head of Business Development 
Standort:Hartenstein
Land:Deutschland
Im Unternehmen seit:04/2009

War die Internationalität für Sie ein wichtiger Grund für die Entscheidung zum Einstieg bei ALTANA?
Auf jeden Fall. Bevor ich zur ALTANA gekommen bin, war ich bei einem großen deutschen Druckfarbenhersteller für den Auslandsvertrieb zuständig. Meine Tätigkeit hat mich auf alle Kontinente geführt, in manchen Jahren habe ich bis zu 160 Tage pro Jahr im Ausland verbracht. Es macht mir viel Spaß, mich in anderen Ländern und Kulturen zu bewegen und neue Kontakte aufzubauen. Von daher war die internationale Ausrichtung der ALTANA ein ganz ausschlaggebendes Kriterium für meinen Wechsel in die Gruppe.

Wie haben Sie den Bewerbungsprozess bei ALTANA in Erinnerung?
Ich bin damals von einem Personalberater angesprochen worden, der für die ACTEGA DS in Bremen einen Leiter Vertrieb & Marketing gesucht hat. Nach dem ersten Gespräch mit dem Berater bin ich dann zu einem Folgetermin nach Bremen eingeladen worden und hatte dort ein sehr gutes Gespräch mit dem damaligen Geschäftsführer der ACTEGA DS und dem Personalleiter. Diese positive Erfahrung hat mich dann auch bestärkt, weiter an dem Prozess teil zu nehmen. Es gab dann noch einen zweiten Termin, an dem auch der  Personalvorstand sowie der Divisionsleiter der ACTEGA teilgenommen haben. Auch dieses Gespräch hat in einer angenehmen und positiven Atmosphäre stattgefunden. Nachdem wir uns dann gegenseitig füreinander „entschieden“ hatten, verliefen alle weiteren Schritte sehr zügig und professionell.

Wie wurden Sie in Ihrer beruflichen Entwicklung bisher von ALTANA unterstützt?
Ich hatte die Möglichkeit, 2011 und 2012 an dem ALTANA Management Development Programm teilnehmen zu können. In diesem Programm finden über einen Zeitraum von 1,5 Jahren 6 Trainingsmodule statt. Die Veranstaltungen werden an verschiedenen, weltweiten ALTANA-Standorten durchgeführt. Lerninhalte der Trainingsmodule waren unter anderem Personalführung, Verhandlungstaktiken, Wirtschaftssimulationen und Innovationsstrategien. Für mich persönlich war es eine tolle Erfahrung, mit ALTANA-Kollegen aus der ganzen Welt zusammen zu treffen und gemeinsam durch die verschiedenen Trainings zu gehen. Das schweißt zusammen; die dort geknüpften Kontakte helfen mir auch heute in meiner täglichen Arbeit. 

Für welche Aufgaben/Projekte sind Sie in Ihrer Funktion zuständig?
Gemeinsam mit meinem Team kümmere ich mich um die Kontakte zu Unternehmen, die keine direkten Kunden von ECKART sind. Dies sind in erster Linie Markenartikler, globale Druckereigruppen, Designer, Werbeagenturen und Print Management Agenturen. Darüber hinaus sind wir für die Kontakte in die Zulieferindustrie der grafischen Industrie verantwortlich. Wir stellen das Produktprogramm von ECKART vor, beraten die Unternehmen hinsichtlich des Einsatzes der verschiedenen Effekte und entwickeln gemeinsam Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgaben und Problemstellungen bei den Markenartiklern.

Wie können Sie sich nach einem stressigen Arbeitstag entspannen?
Bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten mit meiner Familie. Wir fahren alle sehr gerne Rad, am liebsten mit dem Mountainbike durch die fränkischen Wälder.